Bestiarium geogenensis

 

Geometrie und Vitalität

 

 

D8A3-Bihomiel

Deltoid-Ikositetraeder
a = 142; b = 110
umspannt von Reifen des Kuboktaeder (Ø410)

Acht aus dem Zentrum hinausstechende Stäbe bilden die Ecken eines virtuellen Kubus (a=460), sechs berühren den Kubus im Zentrum seiner virtuellen Quadrate.

Karton, Zellulose, Epoxy, TGKF, Pigmente.

© 2018 Günter Kieser, Ahlerstedt
D8A3-Bihomiel
 

 

Anthoa pentales

Schale aus einem Quadrat und fünf Pentagonen; aus dem Quadrat herausragend ein Stamm mit sechs Fühlern, zwei Kneifern und zwei Stilaugen. Auf den Kanten der Pentagone transparente Drachen, die den Körper verschließen, durch Verbiegen aber eine Öffnung bilden.

Karton, Zellolose, Epoxydharz
Pigmente, Sand, Glasgranulat
Gießharz

B und T ca. 500; H ca. 600

© 2018 Günter Kieser, Ahlerstedt
Anthoa pentales (2018)
 

 

Anthoa sirensis


Kubus aus schwarzem Glasgranulat
an einer Seite offen
darin Tetraflügel 13Ø16
umgeben von einem Kubusstumpf
einseitig offen
umgeben von acht Flächen eines
Rhombendodekaeders

Glaskugeln und -granulat
Epoxydharz, Glasfasern und
Pigmente

ca. Ø600

© 2018 Günter Kieser, Ahlerstedt
Anthoa sirensis (2018)
 

 

3NH4
Trichter-Aureliel

Wellpappe, Zellulose, Kleister, Epoxidharz und GFK

In den dreieckigen Trichtern Tetraeder 6Ø25 Klarglas in Quadratbindung, durch deren Spitzen Plexiglasstäbe Ø5 gelb geführt sind, die einen Aureliel Ø25 Klarglas mit blauer Herzkugel schwebend halten

Ø750

© 2018 Günter Kieser, Ahlerstedt
3NH4 (2018)
 

 

Brut

Kronen aus je vier Pentagonen sitzen auf einem kubischen Lichtraum, in den ein Ei mit Nabelschnur, rudimentärer Plazenta und Resten einer Fruchtblase eingebettet ist

GFK, Glasgranulat, Glaskugeln
Ligusterzweige, Fäden, Drähte
Polystyrolharz
ca. Ø 650; 45 k

© 2018 Günter Kieser, Ahlerstedt
Brut (2018)
 


Medusa



Eine permutative Menge unregelmäßiger Tetraeder (Troids) mit drei Kantenlängen m, a und b, wobei a und b eine Funktion von m sind, die sich aus dem Tetradisk ergibt. Für m = 70 sind a = 64,2 und b = 55,7.

Werden nur kongruente Flächen verbunden, ist es nicht möglich alle 14 Elemente zu einem Körper zu verbinden. Zwingend ergeben sich vier Dreiergruppen (Sichelwürmer), die hier auf der Basis des T2x (Bildmitte) montiert sind.

Beim Vermis catafractus (s. u.) sind sie an den T0m angesetzt und es bleibt der T2x übrig.

GFK, Pigment und Sand.

© 2018 Günter Kieser, Ahlerstedt
Medusa(2018)
 


Vermis cataphractus
(Panzerwurm)

Glasgranulat, Wellpappe und Zellulose

Die Kantenlängen m, a und b
(s. Simplex.pdf / Download) ermöglichen 14 Permutationen des E3-Simplex (Tetraeder). Dieser elaborierte Wurm hier setzt sich aus 13 davon zusammen.

Übrig bleibt das als T2x klassifizierte Tetraeder, das Basis des Tetrtadisk ist und Bauplan des Vermis lemniscatus (s. dort).

 

© 2018 Günter Kieser, Ahlerstedt

Vermis cataphractus (2018)  


Vermis lemniscatus
(Lindrwurm)

Wellpappe, Zellulose, Kleister, GKF und Rovings, Sand, Glasgranulat und -kugeln, Flusen, Knochen.

Dieses Konstrukt entsteht aus einem einzigen Element, dem T2x (s. Simplex.pdf), der sowohl einen D6 wie einen D7 bilden kann. Beide kreuzen sich hier orthogonal.

 

© 2018 Günter Kieser, Ahlerstedt

Vermis lemniscatus (2018)  

 

Vermis proteis
embryonale Stufe des Vermis lem.


Tetradisk mit m = 80

TGKF 3 und 0,2, Glasgranulat,
Epoxydharz z. T. wenig pigmentiert


© 2018 Günter Kieser, Ahlerstedt
Vermis proteis (2018)
 


Strepitus maris
(Meerrausch)

Kuboktaeder, PE-Röhrchen; a = 130
kaschiert, sechs Flächen ausgefacht

Diagonalen verspannt

darauf aufgebaut

Oktaeder
a = 270; Bambus, bemalt
Ecken K-c, div. Mischungen

Kubus
a = 420; Holz, Bast und Zellulose
vier Ecken
zum Tetraeder verspannt
der das Oktaeder im Kubus hält

behütet durch zwei
rudimentäre Schalen des

Ikosaeder
a = 440
GFK, Zweige, Glaskugeln, Granulat

Spannweite ca. 850

 

 

© 2017 Günter Kieser, Ahlerstedt

Strepitus maris (2017)  

Stella_veneficae
(Hexenstuhl)

Haselruten 750; Kernkubus 250
darin durch Diagonalverspannung schwebendes Konglomerat aus Glaskugeln und Granulat

Ausleger am Kernkubus bilden die Ecken des Ikosaeder ab
verspannt durch rote Kordel

vier Segel

 

Legende

großes Bild
Sonnenbad etc.

Zeile oben
Tanz auf der Alm

Spalte links
Kippeln auf zwei Beinen
auf einem Beim bereit zum Abflug
Lichtblitz kurz vor dem Abheben
Absturz wg. Fliegenpilztrunkenheit


© 2017 Günter Kieser, Ahlerstedt

Hexenstuhl (2017)  


Yellow_Peril

Kubus
a = 225
Bambus bemalt, Glaskugeln

darin verspannt

Tetrapode
aus dreieckigen Pyramiden

ummantelt von

sechs Flächen des Rhombendodekaeder

ca. Ø450

© 2017 Günter Kieser, Ahlerstedt

Yellow_Peril (2017)